Die Fotografenjugend von Morgen war da..

.. und hat ihr Können bewiesen

Am Dienstag hatten wir 6-Klässler der Mülheimer Luisenschule hier im Studio. Anlässlich des Berufsorientierungstages durften sie 4h lang in den Beruf des Fotografen hineinschnuppern.

Nach kurzer Vorbesprechung durften sie auch gleich damit anfangen zuerst einmal drei LED Lampen aufzubauen und das „Set“ vorzubereiten. Danach durften sie sich abwechselnd als Fotograf und als Model beweisen. Fotografiert wurden drei verschiedene Outfits.

Nachdem damit alle fertig waren, gab es eine kurze Pause, um danach wieder mit frischer Energie in die Bildbearbeitung zu starten. Wir guckten uns gemeinsam alle – fast 900 – Bilder an, wählte die besten aus und fingen dann damit an, das Beste aus ihnen rauszuholen.

Gegen 13 Uhr gab es ein wohlverdientes Mittagessen, nach dem die Schüler wohlgesättigt, mit vielen neuen Erkenntnissen und coolen neuen Bildern in der Tasche nach Hause gehen durften.

Wichtig war uns vor allem den Kindern zu vermitteln, dass zu einem guten – und wirkungsvollen – Foto mehr gehört als nur auf den Auslöser zu drücken. Und – wie sie schnell selbst bemerkten -, dass ein Foto niemals die Wirklichkeit zeigt.

Wir hoffen, dass ihnen der Tag genauso gut gefallen hat, wie uns und wünschen ihnen alles Gute für ihre (Fotografen-)Zukunft! nw

 

2017-04-06T16:06:46+00:00